0351 43833-60 post@ing-sn.de
Select Page

INGletter Archiv

INGletter 16/2019 (vom 29.10.2019) - Inhaltsverzeichnis

Deutscher Sachverständigentag am 21. und 22. November 2019 in Leipzig

Der Deutsche Sachverständigentag (DST) ist eine der bundesweit wichtigsten und größten Fachveranstaltungen des Sachverständigenwesens. Er findet am 21. und 22. November 2019 im Leipziger Hotel “THE WESTIN” statt. Der DST bietet mit mehr als 60 Fachvorträgen gezielte Informationen zu den verschiedenen Tätigkeitsfeldern und Fachgebieten der Sachverständigen. Kompetente Referentinnen und Referenten informieren über technische und wissenschaftliche Innovationen; Problemfälle und Lösungsansätze werden vorgestellt und diskutiert. Die Ingenieurkammer Sachsen ist ebenfalls mit mehreren Referenten im Fachgebiet “Technische Gebäudeausrüstung” sowie als Aussteller vertreten. Die Eröffnungsrede hält der renommierte Klimaforscher und Wissenschaftler Professor Mojib Latif. Er wird sich dem Thema “Klimawandel im Sachverständigenwesen” widmen.


Ab 2020: Steuerliche Förderung energetischer Gebäudesanierungen

Das Bundeskabinett hat am 16. Oktober 2019 den vom Bundesfinanzministerium vorgelegten Gesetzesentwurf zur Einführung einer steuerlichen Förderung energetischer Gebäudesanierungen gebilligt. Der Gesetzesentwurf sieht vor, dass Einzelmaßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz und zum Heizen mit erneuerbaren Energien steuerlich gefördert werden. Dies sind beispielsweise ein Heizungstausch, der Einbau neuer Fenster oder die Dämmung von Dächern und Außenwänden. Die Kosten solcher Maßnahmen sollen künftig mit bis zu 20 Prozent über einen Zeitraum von drei Jahren steuerlich in Abzug gebracht werden. Das Gesetz soll bereits für das Steuerjahr 2020 gelten.


Bundeskabinett beschließt Gebäudeenergiegesetz

Das Bundeskabinett hat am 23. Oktober 2019 den Entwurf für das Gebäudeenergiegesetz (GEG) beschlossen. Das Gebäudeenergiegesetz schafft ein neues, einheitliches, aufeinander abgestimmtes Regelwerk für die energetischen Anforderungen an Neubauten, an Bestandsgebäude und an den Einsatz erneuerbarer Energien zur Wärme- und Kälteversorgung von Gebäuden. Das GEG setzt auf das “Modellgebäudeverfahren”, im Rahmen dessen die Anforderungen nachgewiesen werden, ohne dass Berechnungen für den Nachweis erforderlich sind. Dies soll eine erhebliche Bürokratieentlastung für Bauherren und Planer nach sich ziehen.


Antrag der GroKo: Digitalisierung des Planens und Bauens

Die Fraktionen von CDU/CSU und SPD im Deutschen Bundestag haben einen Beschlussantrag zur Digitalisierung des Planens und Bauens vorgelegt und dabei “die für Deutschland typischen mittleren und kleinen Planungsbüros” im Auge. Im Antrag begrüßen die Verfasser u.a. die Einrichtung des Nationalen BIM-Kompetenzzentrums, das Setzen der Bundesregierung auf offene Standards und die weitere Forcierung von Pilotprojekten. Daneben wird auch die Digitalisierung des Baugenehmigungsverfahrens sowie die Einrichtung des Beirats “Digitaler Hochbau” explizit hervorgehoben.


Gesucht: Ideen für den ländlichen Raum

Im 2. simul+ Wettbewerb “Ideen für den ländlichen Raum” sind Ideen und innovative Konzepte gefragt, die den gemeinschaftlichen Zusammenhalt stärken und die Lebensbedingungen im ländlichen Raum des Freistaates Sachsen verbessern. Der Ideenwettbewerb hat zum Ziel, Innovationsgeist und gute Projektideen in den ländlichen Regionen zu unterstützen. Zur Verwirklichung der besten Ideen gibt es attraktive Preise in Höhe von 5.000 bis 400.000 EUR. Projekte können noch bis zum 20. November 2019 eingereicht werden.


Sächsischer InnovationHub erhält EU-Akkreditierung

Der simul+InnovationHub des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft ist von der EU als “Digital Innovation Hub” anerkannt worden. In den nächsten fünf Jahren sollen diese Kompetenzzentren gefördert und europaweit aufgebaut werden. Dafür stehen 500 Millionen EUR aus den Mitteln des EU-Förderprogramms “Horizon 2020” bereit. Die Hubs sollen die erste Anlaufstelle für Unternehmen im Bereich der Digitalisierung sein. Sie sollen Fragen zur Zukunftsfähigkeit der Produktionsprozesse, Produkte oder Dienstleistungen der Unternehmen beantworten und passende digitale Technologien zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit vorschlagen.


Workshop am 5. November 2019 in Dresden: Existenzgründung und Unternehmensnachfolge für Ingenieurbüros

Die selbständige Arbeit als freiberuflicher Ingenieur stellt mehr denn je eine Karriereoption dar und bietet attraktive Chancen für die Gestaltung des Berufsalltages. Im Workshop werden die relevanten Schwerpunkte und damit einhergehende Chancen und Risiken behandelt, die eine berufliche Existenzgründung mit sich bringen. Ebenso erfolgt die Darstellung des Übergabeprozesses im Zuge einer Unternehmensnachfolge mit den relevanten Punkten Kaufpreisverhandlungen, Finanzierung und Fördermittel. Die Veranstaltung lebt auch insbesondere von den Fragestellungen der Besucher, die hier die Möglichkeit einer Beratung bekommen können. Als Referenten stehen praxiserfahrene Ingenieure und Berater zur Verfügung. Die Veranstaltung findet am 5. November 2019 um 16 Uhr an der HTW Dresden statt. Bei Interesse melden Sie sich bitte an unter mail@bergmeyster.de.

Workshop am 7. November 2019 in Berlin: Planung und Einsatz sicherer Stromversorgung mit Brennstoffzellen-Systemen

Die Bundesingenieurkammer hat die ideelle Unterstützung einer Veranstaltung zur Förderung der Wasser- und Brennstoffzellentechnologie übernommen. Diese findet am 7. November 2019 im Hotel Bristol Berlin statt und richtet sich an Planer, Einkäufer, Technische Leiter und Betriebsleiter und Geschäftsführer. Ausrichter des Workshops ist die CLEAN POWER NET (CPN), die durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert und von der Nationalen Organisation für Wasserstoff und Brennstoffzellentechnologie (NOW GmbH) koordiniert wird.


Existenzgründung und Unternehmensnachfolge: Sprechstunde am 21.11.2019
Die nächste Sprechstunde der Ingenieurkammer Sachsen zu den Themen Existenzgründung, Unternehmensnachfolge, Fördermittelberatung, Finanzierung und Kalkulation findet statt am 21.11.2019 (16.00 – 18.00 Uhr). In der Sprechstunde stehen Ihnen professionelle Berater mit langjährigen betriebswirtschaftlichen Erfahrungen für ein Erstgespräch zur Verfügung. Diese Beratung ist für Kammermitglieder kostenfrei. Bei Interesse melden Sie sich bitte an unter 0351 43833-60 oder post@ing-sn.de.
Seminare
11.11.2019 (Dresden)

Die Planungs-ARGE | Vertragsgestaltung, Durchführung, Abwicklung, Abrechnung sowie Handlungsempfehlungen bei Projektstörungen


Veranstaltungen
07.11.2019 bis 08.11.2019 (Bamberg)

VBI-Kongress 2019


13.11.2019 (Berlin)

Vergabe von Planungsleistungen


14.11.2019 (Köln)

6. VFIB – Erfahrungsaustausch Bauwerksprüfung nach DIN 1076


15.11.2019 (Berlin)

1. Kongress zum Architekten- und Ingenieurrecht



Weitere Seminare und Veranstaltungen finden Sie unter www.ing-sn.de/kalender

Die Veranstaltungen der Ingenieurkammer Sachsen für das aktuelle Halbjahr finden Sie als Übersicht hier.
Ihr Ansprechpartner in der Geschäftsstelle

Michael Münch M.A.
Referatsleiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

0351 43833-66
muench@ing-sn.de