0351 43833-60 post@ing-sn.de

INGletter Archiv

INGletter 5/2015 (vom 17.03.2015) - Inhaltsverzeichnis

Nächste Anerkennungsrunde von Prüfingenieuren für Brandschutz

Das Sächsische Staatsministerium des Innern (SMI) informiert, dass im III. Quartal 2015 wieder ein Verfahren für die Anerkennung als Prüfingenieur für Brandschutz beginnt. Die notwendigen Anträge können bis zum 15. Juli 2015 beim SMI eingereicht werden. Weitere Informationen sowie das Antragsformular finden Sie unter dem folgenden Link (Abschnitt “Prüfingenieur für Brandschutz”).


Klimabedingter Feuchteschutz - Neuerungen in der DIN 4108

Die umfassende Überarbeitung der DIN 4108 bringt zahlreiche Änderungen zum klimabedingten Feuchteschutz. Die Neuerungen hat Dr.-Ing. Saad Baradiy (Beratender Ingenieur und Mitglied der Vertreterversammlung der Ingenieurkammer Sachsen) kompakt und übersichtlich in dem folgenden Fachaufsatz dargestellt.


Deutscher Brückenbaupreis 2016 ausgelobt

Die Bundesingenieurkammer und der Verband Beratender Ingenieure VBI haben vergangene Woche den “Deutschen Brückenbaupreis 2016” ausgelobt. Er wird im kommenden Jahr zum sechsten Mal in den beiden Wettbewerbskategorien “Straßen- und Eisenbahnbrücken” sowie “Fuß- und Radwegbrücken” an jeweils ein besonders kreatives, konstruktiv und ästhetisch herausragendes Bauwerk vergeben. Für den Deutschen Brückenbaupreis 2016 können Bauwerke vorgeschlagen werden, deren Fertigstellung, Umbau oder Instandsetzung zwischen dem 1. September 2012 und dem 1. September 2015 abgeschlossen worden ist. Einsendeschluss für die Wettbewerbsbeiträge ist der 12. September 2015. Die feierliche Preisverleihung findet am 14. März 2016 statt, dem Vorabend des 26. Dresdner Brückenbausymposiums. Weitere Informationen und die Ausschreibungsunterlagen finden Sie unter dem folgenden Link.


Brücken verbinden - 8. Sächsischer Schülerwettbewerb "Junior-Brückenbaupreis" 2015

Die Stiftung “Sachsen . Land der Ingenieure” und die Ingenieurkammer Sachsen richten vom 31. März bis zum 29. April gemeinsam mit regionalen Partnern den 8. Sächsischen Schülerwettbewerb “Junior-Brückenbaupreis” 2015 aus. Ziel für die teilnehmenden Schüler ist es, aus Papier und Leim eine möglichst stabile Brücke mit einer Spannweite von 40cm zu bauen. Die “Bauwerke” werden live während des Wettbewerbs Belastungstests unterzogen. Der bisherige Rekord für eine Papierbrücke liegt bei 81kg. Wir sind gespannt, ob der Rekord hält. Sie sind herzlich zu den Veranstaltungen eingeladen. Die Termine und Orte finden Sie unter dem folgenden Link.


Broschüre "Standort Sachsen im Vergleich mit anderen Regionen 2014"

Der 11. Standortbericht des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) zeigt, wie Sachsen sich in den Bereichen Wirtschaftsleistung, Export, Arbeitsmarkt oder auch Forschung und Entwicklung im deutschen und europäischen Vergleich positioniert. “Sachsen hat sich schon lange als Land der Ingenieure und Hochburg der Industriegeschichte einen Namen gemacht. Heute, 25 Jahre nach der friedlichen Revolution, müssen wir als wachsender Innovationsstandort den Vergleich mit anderen Ländern nicht scheuen.”, betonte Staatsminister Martin Dulig. Den Bericht finden Sie unter dem folgenden Link.


Dresdner Stahlbaufachtagung 2015 - Stahl- und Verbundkonstruktionen im Hoch- und Brückenbau am 26. März 2015 von 9:00 - 17:00 Uhr in Dresden

Die diesjährige Dresdner Stahlbaufachtagung beinhaltet die Themenschwerpunkte Geschossbau in Stahl- und Verbundbauweise, Dach- und Wandsysteme in Stahlleichtbauweise und den Brückenbau. Neben der Entwicklung und Anwendung Europäischer Bemessungs- und Ausführungsnormen werden in den einzelnen Beiträgen Trends, wie die Nachhaltigkeit und Ökobilanzierung von Tragkonstruktionen oder die Nachrechnung und Instandsetzung bestehender Bauwerke, aber auch Ergebnisse aktueller Forschungsvorhaben vorgestellt. Dazu gehören z. B. das dynamische Verhalten von Eisenbahnbrücken mit Schotterbett, die Anwendung des Bauwerksmonitorings zur Beurteilung bestehender Brückenbauwerke und der Einsatz der Feuerverzinkung als Korrosionsschutz für ermüdungsbeanspruchte Brücken mit kurzer und mittlerer Spannweite. Die Fachtagung richtet sich an Planungsbüros, Baufirmen, Ingenieure und Konstrukteure sowie alle Personen, die sich inhaltlich und praxisorientiert mit den Europäischen Regelwerken sowie den technischen Entwicklungen zur Bemessung, Ausführung und Instandsetzung von Stahl- und Verbundkonstruktionen auseinandersetzen möchten.


Seminare



Veranstaltungen

Weitere Seminare und Veranstaltungen finden Sie unter www.ing-sn.de/kalender
Ihr Ansprechpartner in der Geschäftsstelle

Michael Münch M.A.
Referatsleiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

0351 43833-66
redaktion@ing-sn.de