0351 43833-60 post@ing-sn.de

INGletter Archiv

INGletter 19/2016 (vom 04.10.2016) - Inhaltsverzeichnis

Anerkennung von Berufsqualifikationen: EU-Kommission mahnt Deutschland

Die EU-Kommission hat Deutschland im Rahmen ihres monatlichen Pakets der Vertragsverletzungsverfahren zur Umsetzung von EU-Regeln über die Anerkennung von Berufsqualifikationen nach der Richtlinie 2013/55/EU aufgefordert. Diese hätten bis zum 18. Januar 2016 in nationales Recht umgesetzt werden müssen. Deutschland sowie 13 andere EU-Länder haben dies nach Ansicht der Kommission bisher nicht oder in nicht ausreichendem Maße getan. Die Kommission hat Deutschland eine begründete Stellungnahme übermittelt, die zweite Stufe im Vertragsverletzungsverfahren. Deutschland hat nun zwei Monate Zeit, um zu reagieren. Andernfalls kann die Europäische Kommission beim EuGH Klage erheben.


Neuauflage des AHO-Heftes Nr. 14: "HOAI-Tafelfortschreibung, Erweiterte Honorartabellen"

Die grundlegend überarbeitete und deutlich erweiterte Neuauflage des Heftes Nr. 14 der AHO-Schriftenreihe “HOAI-Tafelfortschreibung, Erweiterte Honorartabellen” berücksichtigt neben den Leistungsbildern der Objekt- und Fachplanungen der HOAI nunmehr auch den gesamten Bereich der Landschaftsplanungen sowie der Anlage 1 HOAI (Umweltverträglichkeitsstudie und Bauphysik/EnEV). Mit der Fortschreibung der Honorartafeln werden die Besonderheiten von Großprojekten und die Honorarermittlungsansätze der HOAI 2013 berücksichtigt.


Entwurf der Unterschwellenvergabeordnung liegt vor

Die bisherige Reform des Vergaberechts betraf im Wesentlichen die Vergabe mit Auftragswerten oberhalb der EU-Schwellenwerte. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hatte jedoch bereits im Zuge dieser Novellierung angekündigt, auch eine Reform des Unterschwellenvergaberechts zu planen. In diesem Zusammenhang wurde schon oft der Vorschlag angebracht, die Schwellenwerte spürbar zu erhöhen. Dem hat die EU-Kommission jedoch erneut eine deutliche Absage erteilt. Das BMWi beabsichtigt, die Öffentlichkeit zu dem Entwurf zu konsultieren. Die neuen Regelungen für die Vergabe öffentlicher Liefer- und Dienstleistungsaufträge unterhalb der EU-Schwellenwerte soll durch Bund und Länder nach Einigung auf einen finalen Text Anfang 2017 in Kraft gesetzt werden.


Ausschreibung des LfULG: Gebäudemodell Lärmkartierung 2017

Das Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) teilt mit, dass aktuell eine eine öffentliche Ausschreibung zum Thema “Aktualisierung und Fortschreibung des Gebäudemodells für die Lärmkartierung 2017” stattfindet. Die ausgeschriebene Leistung hat die Aktualisierung und Fortschreibung des Gebäudemodells (Lage/Höhe) aus der Lärmkartierung 2012 für die nun anstehende Kartierungsrunde 2017 zum Inhalt. Angebote sind bis spätestens 18. Oktober an die Vergabestelle des LfULG zu richten.


Dresdner Carbonbeton-Forscher für den Deutschen Zukunftspreis 2016 nominiert

Für ihre Forschung zum Thema Carbonbeton sind die drei Professoren Manfred Curbach, Direktor des Instituts für Massivbau der TU Dresden, Chokri Cherif, Direktor des Instituts für Textilmaschinen und Textile Hochleistungswerkstofftechnik sowie dessen Vorgänger, Professor Peter Offermann, als eines von drei Teams für den Deutschen Zukunftspreis nominiert worden. Carbonbeton gilt als Baustoff der Zukunft und verspricht mehr Belastbarkeit, mehr Elastizität, geringeres Gewicht, Rostfreiheit und längere Haltbarkeit im Vergleich zu Stahl. Die Entscheidung der Jury für den diesjährigen Preisträger fällt am 30. November 2016. Bundespräsident Joachim Gauck übergibt den Deutschen Zukunftspreis 2016 in einer festlichen Preisverleihung am gleichen Tag in Berlin.


Optimierung der Eurocodes - Umfrage

Im Rahmen einer Studie zur Verbesserung der Eurocodes sollen Möglichkeiten untersucht werden, die bisherigen Bemessungsvorschriften praxisgerechter und wirtschaftlicher zu gestalten. Maßgebliches Ziel ist hierbei in erster Linie eine Vereinfachung der bestehenden Regelungen, aber auch eine Vervollständigung für bislang fehlende Nachweismöglichkeiten, die in der täglichen Praxis benötigt werden. Die Ergebnisse dieser “Initiative Praxisgerechte Regelwerke im Bauwesen e.V.” sollen als Vorschläge zur Aufnahme in die zukünftige Generation der Eurocodes dienen. Die Bearbeitung des Fragebogens beansprucht etwa 10 Minuten.


BIM-Tag 2016 am 21. Oktober in Dresden

Der BIM-Tag 2016 am 21. Oktober soll Gelegenheit geben, Erfahrungen aus der Planungstätigkeit und Wissensstände Sächsischer Planungsbüros zum Thema BIM auszutauschen. Es sollen Ausblicke auf Werkzeuge und Wissensquellen gegeben werden. Außerdem bietet sich die Chance, kompetente Partner zum Thema kennen zu lernen. Der Erkenntnisgewinn für die konkrete Planungstätigkeit, Planungsmethodik und Praxisorientiertheit stehen im Vordergrund. Der BIM-Tag 2016 richtet sich an Kolleginnen und Kollegen der Architektenkammern, der Ingenieurkammern, Mitarbeiter(innen) von Hochschulen, Softwareanbieter, Netzwerker, Interessierte.


Bleilochtalsperre wird zum Historischen Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst

Am 16. September 2016 wurde die Bleilochtalsperre als erstes Thüringer Bauwerk in die Reihe der Historischen Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst aufgenommen. Die Bleilochtalsperre bei Saalburg ist Bestandteil der nahezu 80 km langen, fünffach gestuften Saalekaskade. Aus Anlass der Titelverleihung gibt die Bundesingenieurkammer ein Buch über die Bleilochtalsperre heraus. Das reich bebilderte, 100 Seiten umfassende Werk (ISBN 978-3-941867-21-5) wurde von Prof. Helmut Martin verfasst und erscheint als Band 19 der Schriftenreihe “Historische Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst in Deutschland”.


Seminare



Veranstaltungen

Weitere Seminare und Veranstaltungen finden Sie unter www.ing-sn.de/kalender
Ihr Ansprechpartner in der Geschäftsstelle

Michael Münch M.A.
Referatsleiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

0351 43833-66
redaktion@ing-sn.de