0351 43833-60 post@ing-sn.de
Select Page

INGletter Archiv

INGletter 18/2020 (vom 29.09.2020) - Inhaltsverzeichnis

Vertreter der Ingenieurkammer Sachsen im Gespräch mit Staatsminister Wolfram Günther

Am 4. September 2020 fand das erste Kennenlernen von Staatsminister Günther (SMEKUL) und Prof. Hubertus Milke (Präsident IKS) statt. Das neue Ministerium (SMEKUL) umfasst die Bereiche Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft.


Jörg Mühlberg leitet Strukturentwicklungsgesellschaft des Freistaates Sachsen

Am 23. April 2020 nahm Jörg Mühlberg seine Tätigkeit bei der SAS auf und steht seidem Bürgern, Unternehmen, Kommunen sowie den sächsischen Staatsministerien und Behörden als kompetenter Ansprechpartner in Fragen der Strukturentwicklung in den beiden sächsischen Braunkohle-Regionen in Mitteldeutschland und in der Lausitz zur Verfügung. []

Am 3. September 2020 trafen sich Ralf Donner (Vorstandmitglied IKS) und Dr. Maik Peschel (Geschäftsführer IKS) mit Herrn Mühlberg zu
einem Kennenlerngespräch. Herr Mühlberg informierte über die Strategie des Förderverfahrens. Die Landkreise und Kommunen werden hierbei bis zu 90% gefördert. Aktuell werden noch Richtlinien zur Umsetzung erarbeitet. Er verwies darauf hin, dass eine Beteilung bei Beratung, Planung und Bauüberwachung der Infrastrukturprojekte für die öffentlichen Träger maßgeblich mit den Ingenieuren vor Ort möglich ist. Es wurde vereinbart, eine Informationsveranstaltung zu den Förderrichtlinien im 2. Quartal 2021 durchzuführen.


Neue Honorarordnung für Architekten und Ingenieure schafft Rechtsklarheit und setzt EuGH-Urteil um

Das Bundeskabinett hat am 16.09.2020 den von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier vorgelegten Entwurf der Ersten Verordnung zur Änderung der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure – der HOAI beschlossen. Damit setzt die Bundesregierung ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs um, der die verbindlichen Mindest- und Höchsthonorare der HOAI für unvereinbar mit der EU-Dienstleistungsrichtlinie erklärt hatte.

Pressemitteilung des BMWi

Der Bundesrat hat in seiner 993. Sitzung am 18. September 2020 beschlossen, zu dem Gesetzentwurf gemäß Artikel 76 Absatz 2 des Grundgesetzes wie folgt Stellung zu nehmen.

Stellungnahme des Bundesrates und Gegenäußerung der Bundesregierung

 


EEG Novelle 2021 im Kabinett verabschiedet

Das Bundeskabinett hat am 23.09.2020 die von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier eingebrachte Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes, die sogenannte EEG-Novelle 2021, verabschiedet. Ebenfalls im Kabinett verabschiedet wurde die Novelle des Bundesbedarfsplangesetzes mit Regelungen zum Ausbau der Stromnetze. Beide Gesetzentwürfe stehen im engen Zusammenhang und bedingen einander. Denn der Erneuerbaren-Ausbau muss mit dem dafür notwendigen Netzausbau synchronisiert werden, damit der Strom vom Ort der Erzeugung zu den Verbrauchszentren transportiert werden kann.

Den Gesetzentwurf zum EEG 2021 finden Sie hier (PDF, 1 MB).
Den Gesetzentwurf zum Bundesbedarfsplangesetz finden Sie hier (PDF, 314 KB).


Eine starke Planungswirtschaft für Deutschland

Der Verband Beratender Ingenieure VBI stellt ein Jahr vor der Bundestagswahl in einem Grundsatzpapier zentrale Positionsbestimmungen und Forderungen für eine starke Planungswirtschaft in Deutschland vor. Wie VBI-Präsident Jörg Thiele erklärt, werden die kommenden zehn Jahre die Branche tiefgreifend verändern: „Die Digitalisierung revolutioniert und integriert das Planen und Bauen. Der Klimawandel und die Reduzierung der CO2-Emissionen erfordern zwingend den Ausbau umweltfreundlicher Technologien, die Entwicklung neuer Bauverfahren und die verstärkte Nutzung natürlicher Baustoffe. Dafür sind auch deutlich beschleunigte und schlankere Planungsprozesse grundlegend. Gleichzeitig verstärken das bisher stetige Wirtschaftswachstum und der demografische Wandel den Wettbewerb um die besten Köpfe. Parallel ringen die Planungsunternehmen mit den Folgen der Coronakrise und den daraus erwachsenen Verzögerungen von Investitionen.“


UPDATE zu unserem Beitrag "Holzkonstruktionen in Nagelplattenbauweise" im INGletter 14/2020!

BITTE BEACHTEN: Holzkonstruktionen in Nagelplattenbauweise – Mögliche Gefährdung der Standsicherheit durch abstehende Nagelplatten

Die Bauministerkonferenz wurde aufgefordert, die “Hinweise zur Untersuchung von Holzkonstruktionen in Nagelplattenbauweise auf die mögliche Gefährdung der Standsicherheit durch abstehende Nagelplatten”, Fassung Juli 2020, zurückzuziehen und die entsprechende Internetseite im IS-ARGEBAU zu entfernen.

Daher teilen wir Ihnen mit, dass die vorstehend genannten Hinweise in der Fassung vom Juli 2020, veröffentlicht im INGletter 14/2020, zurückgezogen sind und nicht mehr verwendet oder verbreitet werden.

Bearbeitungsstand Versand Sächsische Bauordnung (2. Auflage)

Aufgrund des großen Interesses und der vielen Rückmeldungen bezüglich der 2. Auflage der Textsammlung Baurecht in Sachsen / Sächsische Bauordnung kommt es beim Versand leider zu Verzögerungen. Wir haben uns dazu entschlossen, eine weitere Bestellung beim Verlag aufzugeben, damit jeder, der bis zum 25.09.2020 eine Bestellung bei uns aufgegeben hat, auch ein Exemplar erhält. Wir bitten Sie um Verständnis und noch ein wenig Geduld.

 

“Junior.ING” – Der Schülerwettbewerb 2019/2020

Mehr als 80 Schülerinnen und Schüler beteiligten sich am sächsischen Landeswettbewerb Junior.ING im Schuljahr 2019/20 mit dem Thema “Aussichtsturm – fantasievoll konstruiert”.

Trotz der durch Covid19 ausgelösten Einschränkungen, konnten von den 51 angemeldeten Modellen insgesamt 32 fertiggestellt und eingereicht werden. Eine Jury, bestehend aus Mitgliedern der Ingenieurkammer Sachsen, ermittelte am 17. August 2020 die Sieger in den zwei vorgegebenen Altersklassen und vergab zusätzlich insgesamt 4 Kreativpreise.

Die Landespreisverleihung fand am 4. September 2020 im Verkehrsmuseum Dresden statt. Vor circa 80 Teilnehmern hob Kammerpräsident Prof. Dr.-Ing. Hubertus Milke die Bedeutung des Ingenieurberufes hervor und gab die jeweiligen Platzierungen bekannt. Als Sieger der Altersklasse I (bis 8. Klasse) verkündete er das Modell “LeMa” (Leipzig). “Das stimmige Gesamtkonzept, die saubere Ausführung und die ingenieurmäßig-gestaltete Konstruktion haben die Jury überzeugt”, so Prof. Milke beim Vortragen der Laudatio.

Den 1. Platz in der Altersklasse II (ab 9. Klasse) belegt das Modell “Modern Komplex” (Leipzig). Neben der Funktion als auch kreativen Konstruktion war vor allem die besondere Qualität der Ausführung des Modells ausschlaggebend für die Platzierung.

Mit den Modellen “The Silver Tower” (Dresden) und “AdreMark-Tower” (Leipzig) wurden zwei Zweitplatzierte in der Alterskategorie I vergeben. Den 2. Platz in der Alterskategorie II erhielt das Modell G.L.Ö.N.K. (Leipzig), den 3. Platz das Modell “Himmelsleiter Erlebnisturm”. Die vier Kreativpreise gingen an die Modelle ” Der Rapunzelturm”, “Der schräge Turm von Riesa” und “Beste Aussicht” aus Dresden sowie das Modell “Alno” aus Leipzig.


Hygienemaßnahmen der Ingenieurkammer Sachsen

Zur Verhinderung der Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 werden von der Ingenieurkammer Sachsen die nachfolgenden Schutzmaßnahmen getroffen. Sie verfolgen das Ziel Gäste, Ausschussmitglieder, Vertreter, den Vorstand, die Seminarteilnehmenden sowie die Mitarbeitenden der Ingenieurkammer Sachsen zu schützen.

Die Standorte dürfen nur unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen betreten werden. Persönliche Beratungen sind ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Die Nutzung des Seminarraumes ist für Gruppen über 15 Personen bis auf Weiteres nicht möglich.

Personen mit Corona-spezifischen Krankheitszeichen (z.B. Fieber, trockener Husten, Atemwegsprobleme, Luftnot, Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns, Hals- und/oder Gliederschmerzen, Übelkeit, Durchfall) bleiben bitte zu Hause und nehmen Kontakt mit dem Gesundheitsamt auf.


Absage der Veranstaltung "25. Internationale Konferenz - Stadttechnik Karlsbader Region 2020"

Die für den 2. Oktober 2020 geplante Veranstaltung 25. Internationale Konferenz – Stadttechnik Karlsbader Region 2020 zum Thema “Stadt und Licht” muss aufgrund der aktuellen Entwicklung um die Corona-Pandemie in Cheb leider abgesagt werden. Ein Ersatztermin wurde bereits gefunden. Die Tschechische Kammer autorisierter Bauingenieure und Bautechniker, der Tschechische Bauingenieurverband (Zweigstelle Karlsbad) und die Ingenieurkammer Sachsen freuen sich, ihre Mitglieder am 18. Juni 2021 nach Cheb in die Karlsbader Region einzuladen.

Seminare
02.10.2020

Webinar – Änderung der DIN 276 Kosten im Hochbau 2018-12


15.10.2020 (Dresden)

E-Vergabe ganz einfach


Veranstaltungen
12.10.2020 bis 13.10.2020 (Gasometer Berlin-Schöneberg)

BIM-TAG 2020



Weitere Seminare und Veranstaltungen finden Sie unter www.ing-sn.de/kalender

Die Veranstaltungen der Ingenieurkammer Sachsen für das aktuelle Halbjahr finden Sie als Übersicht hier.
Ihr Ansprechpartner in der Geschäftsstelle

Michael Münch M.A.
Referatsleiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

0351 43833-66
muench@ing-sn.de