0351 43833-60 post@ing-sn.de

INGletter Archiv

INGletter 11/2018 (vom 29.05.2018) - Inhaltsverzeichnis

Kostenfreie Musterpapiere zur Umsetzung der DSGVO

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist seit dem 25. Mai 2018 verbindlich anzuwenden – auch für alle Ingenieurbüros. Das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (LDA) hat hierzu mehrere Handreichungen und Musterpapiere zur Verfügung gestellt, die die wesentlichen Anforderungen der DSGVO kompakt darstellen.


DSGVO-Paket für Ingenieurbüros

Als ein Baustein zum richtigen Umgang mit der Datenschutz-Grundverordnung wurde in Kooperation mit der Bundesingenieurkammer ein „Datenschutzpaket | DSGVO für Ingenieurbüros“ mit den wichtigsten DSGVO-Dokumenten entwickelt. Die Dokumente enthalten beispielhafte Voreintragungen, die die Anpassung an die konkrete Situation erleichtern. Wichtige Dokumente haben einen eigenen Erläuterungstext, der erklärt, wann das Dokument benötigt wird. Abgerundet wird das Paket durch eine kurze Einführung in das Thema und vier Abrufvideos mit einer Einführung in die Dokumente. Zusammengestellt wurde das Paket von den Rechtsanwälten der HK2 Comtection GmbH. Der Nettopreis beläuft sich auf 890,- EUR.


Deutschlandstipendium für Ingenieurstudenten – Wir suchen Ihre Unterstützung!

Bereits seit längerer Zeit engagiert sich die Ingenieurkammer Sachsen im Rahmen des Deutschlandstipendiums an den sächsischen Hochschulen. Im Sinne der Nachwuchsförderung wird der Kammervorstand diese Aktivität ausweiten und benötigt dafür Ihre Unterstützung.

  • Wie erfolgt der Ablauf?
    Sie bekunden gegenüber der Ingenieurkammer Ihr Interesse, für mind. ein Studienjahr (zwei Semester) einen Ingenieurstudenten/einer Ingenieurstudentin als Mentor zu begleiten. Dies kann z.B. in Form von Praktika, Werkstudententätigkeit oder durch Betreuung einer Abschlussarbeit erfolgen. Die Ingenieurkammer übernimmt dabei die Formalien, wie die Anmeldung zum Deutschlandstipendium und die Mitbesetzung der Auswahlgremien.
  • Wie sieht die finanzielle Beteiligung aus?
    Die Förderung eines Studenten kostet pro Jahr 1.800,- EUR. Hiervon fördert die Ingenieurkammer die Hälfte, so dass für Ihr Ingenieurbüro 900,- EUR Förderkosten pro Studienjahr anfallen.
  • Entstehen Verpflichtungen über das Förderjahr hinaus?
    Nein, Sie können in jedem Studienjahr erneut über Ihre Beteiligung entscheiden.
  • Welche Vorteile haben Sie als Mentor?
    Sie erhalten direkten Kontakt zu qualifiziertem Nachwuchs und zur Hochschullandschaft in Sachsen. Zudem unterstützt Sie die Ingenieurkammer mit einer finanziellen Beteiligung (s.o.) und ihrem Netzwerk.

Bei Interesse melden Sie sich bitte unter Angabe Ihrer bevorzugten sächsischen Hochschule/Universität an post@ing-sn.de.

Erster BIM-Basiskurs in Mitteldeutschland

Die Bauhausakademie bietet auf Schloss Ettersburg bei Weimar den ersten BIM-Basiskurs in Mitteldeutschland an. Das qualifizierte dreitägige Seminarprogramm ist konform mit der Richtlinie VDI/BS 2552 Blatt 8.1 “Building Information Modeling – Qualifikationen – Basiskenntnisse” und entspricht dem BIM Standard Deutscher Architektenkammern. Vermittelt werden dabei das Grundverständnis teamorientierter interdisziplinärer Zusammenarbeit bei BIM-Projekten sowie die Fähigkeit, das Planungsinstrument BIM im Unternehmen schrittweise umzusetzen und anzuwenden.


1. Sächsischer Hochwasserschutztag am 9. Juni in Bad Schandau

In Sachsen wird es in diesem Jahr erstmals einen Hochwasserschutztag geben. Fünf Jahre nach dem letzten verheerenden Hochwasser vom Juni 2013 soll der Tag Anlass sein, an die bestehenden Gefahren zu erinnern, Vorkehrungen für den Hochwasserschutz vorzustellen, Abläufe zu üben – zum Beispiel beim Aufbau mobiler Hochwasserschutzanlagen oder auch nur beim sachgerechten Füllen und Stapeln von Sandsäcken. Darüber hinaus soll der Tag Gelegenheit für den direkten Austausch zwischen Fachleuten, sachkompetenten Ansprechpartnern und Bürgern sein. Auch in sächsischen Schulen sind Veranstaltungen angedacht.


Nur noch elektronische Vergabe in der Landeshauptstadt Dresden

Die Landeshauptstadt Dresden führt ab Juni 2018 bei europaweiten Bauausschreibungen die Vergabeverfahren nur noch rein elektronisch durch. Die nationalen Bauausschreibungen werden ebenso elektronisch durch geführt, wobei schriftliche Angebote noch zulässig sind. Ab 19. Oktober 2018 lässt die Landeshauptstadt Dresden dann auch bei nationalen Bauausschreibungen nur noch Angebote in elektronischer Form zu. Darüber hinaus werden auch die europaweiten Ausschreibungen von Architekten- und Ingenieurleistungen nur noch in elektronischen Vergabeverfahren erfolgen. Ausnahmen davon sind nur aus bestimmten Gründen zulässig und werden deshalb für entsprechende Vergaben in der jeweiligen Bekanntmachung angegeben. Die Ausschreibungen der Landeshauptstadt Dresden sind unter www.evergabe.de abrufbar. Bei europaweiten Ausschreibungen erfolgen die Bekanntmachungen zusätzlich im Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union.


Bundesverkehrsministerium veröffentlicht kostenfreien Leitfaden für Großprojekte

Der Leitfaden Großprojekte des Bundesverkehrsministeriums liefert konkrete Handlungsanleitungen zur Umsetzung der Empfehlungen der Reformkommission Bau von Großprojekten und des Aktionsplans Großprojekte. Sie können diesen unter dem nachfolgenden Link kostenfrei herunterladen.


Gehaltsstudie: Ingenieureinkommen stiegen 2017 um 3,9 Prozent

Die aktuelle Gehaltsstudie des VDI weist für 2017 gestiegene Ingenieureinkommen auf. Demnach lagen die durchschnittlichen Ingenieurgehälter um 3,9 Prozent oder 2.400,- EUR über den Werten aus dem Vorjahr. Die Studie zeigt zudem die Gehaltentwicklung seit 2002 auf und gibt einen Ausblick auf den Arbeitsmarkt für Ingenieure.


buildingSMART-Thementag "BIM-Collaboration: Zusammenarbeit in BIM-Projekten mit IFC, BCF & Co." am 28. Juni in Leipzig

Der buildingSMART-Thementag “BIM-Collaboration” widmet sich den wichtigsten buildingSMART-Standards für die Zusammenarbeit in BIM-Projekten. Aus unterschiedlichen Perspektiven widmen sich unsere Referenten einen ganzen Tag lang den Austauschstandards IFC und BCF sowie dem richtigen Modellieren in (Open-)BIM-Projekten. Zielgruppe dieser Tagung sind Architekten, Fachplaner und andere BIM-Anwender, die ein Grundverständnis für das Arbeiten mit diesen Standards und insgesamt für die Zusammenarbeit in BIM-Projekten entwickeln wollen.


Seminare
21.08.2018 (Dresden)

Partnerschaftsgesellschaften für Ingenieure


29.08.2018 bis 30.08.2018 (Dresden)

Bauordnungsrecht im Freistaat Sachsen – Ein Grundkurs für Nicht-Juristen zur SächsBO


30.08.2018 bis 02.02.2019 (Dresden)

Sachverständige für Schäden an Gebäuden – Stufe


Veranstaltungen
05.06.2018 (Leipzig)

2. e7 Energiekonferenz


08.06.2018 (Cheb)

Internationale Konferenz Stadttechnik



Weitere Seminare und Veranstaltungen finden Sie unter www.ing-sn.de/kalender
Ihr Ansprechpartner in der Geschäftsstelle

Michael Münch M.A.
Referatsleiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

0351 43833-66
redaktion@ing-sn.de