0351 43833-60 post@ing-sn.de

Ingenieurin / Ingenieur (FH-Diplom / Bachelor) (m/w/d) Fachrichtung Bauingenieurwesen | Dresden

Das Eisenbahn-Bundesamt ist die für die Eisenbahnen des Bundes in Deutschland zuständige Aufsichts- und Genehmigungsbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). Ihm angegliedert sind die Benannte Stelle Eisenbahn-Cert (EBC) sowie das Deutsche Zentrum für Schienenverkehrsforschung (DZSF).

Das Eisenbahn-Bundessamt (EBA) sucht mit Start zum 1. Oktober 2021 im Bereich Eisenbahnaufsicht / Bauaufsicht über IOH-Anlagen eine/einen

Ingenieurin / Ingenieur (FH-Diplom / Bachelor) (m/w/d) Fachrichtung Bauingenieurwesen

Der Dienstort nach der Laufbahnausbildung ist Dresden (Sachbereich 2).

Bewerbungsfrist: 22. April 2021
Arbeitsbeginn: 01.10.2021
Arbeitszeit: Vollzeit
Vertragsart: unbefristet
Laufbahn: gehobener Dienst
Bewerbergruppe: Beamte im Vorbereitungsdienst

Arbeitsort

Bezeichnung: Eisenbahn-Bundesamt
Ortsangabe: Dresden
PLZ: 01219
Bundesland: Sachsen

Ihre Aufgaben

Ihr Karrierestart: Im fachspezifischen Vorbereitungsdienst – Bahnwesen – in der Laufbahn des gehobenen technischen Verwaltungsdienstes mit dem Schwerpunktgebiet Bautechnik durchlaufen Sie in einem Zeitraum von 12 Monaten wechselnde Stationen im Eisenbahn-Bundesamt, in universitären Einrichtungen und in Lehrstätten der Eisenbahnunternehmen. Die Praxisabschnitte im EBA finden in den Außenstellen statt, wo auch die Anschlussbeschäftigung angestrebt wird, so dass Sie schon während der Ausbildung die Ansprechpartner/innen und Arbeitsweisen vor Ort kennenlernen. Sie erhalten einen umfassenden Einblick in die komplexen Zusammenhänge des gesamten Bahnwesens. Wir begleiten und fördern Sie mit einem umfangreichen Qualifizierungsprogramm. Nach Abschluss Ihrer Laufbahnausbildung besteht die Möglichkeit der Anschlussbeschäftigung im Eisenbahn- Bundesamt durch Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe in der Besoldungsgruppe A 10 der Bundesbesoldungsordnung bzw. durch Einstellung in ein Tarifbeschäftigtenverhältnis mit Eingruppierung in die Entgeltgruppe 10 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst.

Ihr Profil

Zwingende Anforderungskriterien:

  • Ein erfolgreich abgeschlossenes technisches Studium (FH-Diplom oder Bachelor) in der Studienrichtung Bauingenieurwesen (Urkunde und Zeugnis müssen 09/2021 vorliegen)
  • Für die Ernennung in ein Beamtenverhältnis auf Widerruf müssen Sie die Voraussetzungen des § 7 Bundesbeamtengesetz erfüllen: Deutsche Staatsangehörigkeit oder Staatsangehörigkeit eines Mitgliedsstaates der Europäischen Union bzw. Staatsangehörige der Staaten Island, Norwegen, Liechtenstein und der Schweiz und die Bereitschaft, jederzeit für die freiheitliche demokratische Grundordnung im Sinne des Grundgesetzes einzutreten.

Wichtige Anforderungskriterien:

  • Grundkenntnisse im Eisenbahnwesen sind von Vorteil
  • Gutes technisches Verständnis
  • Ausgeprägte Kooperationsbereitschaft und persönliche Belastbarkeit
  • Fähigkeit zum analytischen und konzeptionellen Denken
  • Verhandlungssichere Deutschkenntnisse für einen sicheren schriftlichen und mündlichen Umgang
  • Bereitschaft zu mehrtägigen Dienstreisen und örtlicher Mobilität
  • Gleistauglichkeit (analog G25-Untersuchung) wird vorausgesetzt (Prüfung durch Arbeitgeber)

Unser Angebot

Stellen Sie mit uns die Weichen für Ihre Zukunft. Wir freuen uns auf Sie! Während der Ausbildung werden Sie in das Beamtenverhältnis auf Widerruf eingestellt. Gemäß den dafür geltenden Vorschriften erhalten Sie während dieser Zeit Anwärterbezüge inkl. Anwärtersonderzuschlag (ca. 2.000 Euro netto). Die Höhe der Bezüge richtet sich nach den persönlichen Voraussetzungen (Familienstand/Kinderzahl/…).
Die Ausbildung findet vom Standort Bonn aus statt, danach erfolgt bei Übernahme der Einsatz in der Außenstelle in Dresden. Nähere Informationen zur Laufbahnausbildung finden Sie unter folgendem Link:
https://www.eba.bund.de/DE/DasEBA/ArbeitgeberEBA/Ausbildung/Anwaerter/anwaerter_node.html

Besondere Hinweise

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des § 8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission. Es findet ein schriftliches und mündliches Auswahlverfahren statt.

Fühlen Sie sich angesprochen?

Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 22.04.2021 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) im Intranet unter: http://intranet.res.bund.de/Shared/BAV/Einstieg-EBV
Wählen Sie dort “Bewerbung mittels Referenzcode” aus und geben Sie bitte im Verlauf Ihrer Bewerbung den Referenzcode 20210427_0001 ein. Die Benutzerdokumentation finden Sie über den o.g. Link.

Sollten Sie sich mit Ihrer privaten E-Mail-Adresse bewerben, so wählen Sie bitte die Einstiegsseite http://www.bav.bund.de/Einstieg-EBV
und den Referenzcode 20210427_9100.

Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, FH-/Diplom-/Bachelorurkunde und -zeugnis und/oder Laufbahnbefähigungsnachweis sowie aktuelle dienstliche
Beurteilung bzw. Arbeitszeugnisse) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.

Bei ausländischen Bildungsabschlüssen bitten wir um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) unter https://www.kmk.org/zab oder der ANABIN Datenbank.

Zusätzlich pflegen Sie bitte in Ihrem Kandidatenprofil unter “Ausbildung/Abschlüsse” Ihren Studienabschluss mit Ausprägung sowie unter “Berufserfahrung” Ihre letzten 3 Arbeitgeber (inkl. des Aktuellen).

Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen unter der Rufnummer 04941 602-240 zur Verfügung.
Ansprechpartner/in Als Ansprechpersonen stehen Ihnen seitens des Eisenbahn-Bundesamtes Herr Keiter und Frau Kalisch unter den Rufnummern 0228 9826-542 bzw. -508 zur Verfügung.

Stellenangebot eingestellt

9. April 2021

Unternehmen

Eisenbahn-Bundesamt

01219 Dresden
https://www.eba.bund.de/

Ansprechpartner

Herr Keiter und Frau Kalisch
0228 9826-542 bzw. -508