0351 43833-60 post@ing-sn.de

Die Abdichtungsnormen DIN 18533; 18534; 18535 – Aktuelle Fallbeispiele für Bauwerksabdichtungs- und Mauerwerksanierungsarbeiten sowie Abdichtungen im Verbund mit keramischen Belägen

 

Eine Veranstaltung der Bauakademie Sachsen

 

Aus dem Inhalt:

1. Abdichtung, Dränung und Dämmung “Neue Regelwerke”

2. Planungsgrundsätze zur Bauwerksabdichtung unter Beachtung des Bearbeitungsstandes DIN 18533, DIN 18534, DIN 18535

  • DIN 18533: Abdichtungen für erdberührte Bauteile; Abdichtungen in und unter Wänden
    • Anforderungen, Planungsgrundsätze, Bemessung
    • Abdichtungssysteme aus bahnenförmigen Stoffen
    • flüssig zu verarbeitende Abdichtungssysteme
  • DIN 18534: Innenraumabdichtungen
    • Begriffe, Anforderungen und Planungsgrundsätze
    • Abdichtungen mit bahnenförmigen Abdichtungsstoffen
    • Abdichtungen mit flüssig zu verarbeitenden Abdichtungsstoffen
  • DIN 18535: Abdichtungen von Behältern und Becken
    • Begriffe, Anforderungen und Planungsgrundsätze
    • Abdichtungen mit bahnenförmigen Abdichtungsstoffen
    • Abdichtungen mit flüssig zu verarbeitenden Abdichtungsstoffen
  • Dränanlagen zur Unterstützung von Bauwerksabdichtungen nach DIN 4095
  • kein Wärmeschutz ohne Feuchteschutz im erdberührten Bereich
    • Zusammenhang zwischen Feuchte- und Wärmeschutz
    • Wärmedämmstoffe und bauaufsichtliche Zulassungen (abZ)
    • Anwendungsbereiche nach abZ

3. Instandsetzung feuchter und salzgeschädigter Mauerwerke

  • typische Schadensbilder
  • Salze in Baustoffen und Wasseraufnahme
  • Bauzustandserfassung durch Analyse
  • geeignete und ungeeignete Verfahren zur Abdichtung
  • Instandsetzung einer Abdichtung im Sockelbereich
  • Objektbeispiel einer nachträglichen Bauwerksabdichtung aus der Sicht des Planer und Sachverständigen
Datum

22.01.2019

Zeitplan

08:00 – 15:00 Uhr

Adresse

Bauakademie Sachsen
Standort Dresden
Neuländer Straße 29
01129 Dresden

Gebühr

200,00 € für Mitglieder der Ingenieurkammer Sachsen
270,00 € für Gäste

Bitte beachten Sie die gesonderten Teilnahmebedinungen des Veranstalters.

Ansprechpartner

Mario Sachse
Bereichsleiter Weiterbildung
Tel. 0351 20272-35
E-Mail: m.sachse@bau-bildung.de