0351 43833-60 post@ing-sn.de

Kompaktseminar “Feuchteschutz im Wohnungsbau – Anforderungen, häufige Schäden und richtige Umsetzung”

Eine Veranstaltung der saena – Sächsische Energieagentur GmbH

 

In diesem Kompaktseminar für Handwerksbetriebe, Gebäudeeigentümer und Mitwirkende in der Baubranche möchte die Sächsische Energieagentur gemeinsam mit dem Sächsischen Baugewerbeverband e.V. über die wesentlichen Besonderheiten des Feuchteschutzes informieren, auf die neue Abdichtungsnorm eingehen, bauphysikalische Zusammenhänge zum klimabedingten Feuchteschutz erklären und auf Fragen der Teilnehmer fachlich fundiert eingehen. Zudem werden zahlreiche praxisnahe Anwendungsbeispiele vorgestellt.

Feuchte- oder Schimmelpilzschäden in Gebäuden sind oft die Ursache für Beanstandungen und von gerichtlichen Auseinandersetzungen zwischen dem Bauherren und der Baufirma bzw. dem Planer. Besonders schwierig sind dabei die Feststellung der Schadensursache und des Verursachers. Schäden an der Bausubstanz können zum Beispiel durch von außen eindringender Feuchtigkeit oder auch durch Kondensatbildung im Bauteilinneren oder auf dessen Oberfläche entstehen. Die heutigen hohen Wärmeschutzanforderungen in Kombination mit der geforderten luftdichten Bauweise, erfordern gute Kenntnisse zum Feuchteschutz und zum richtigen Lüften von Wohnräumen von allen am Bau Tätigen oder Beratenden.

 

 

 

Datum

15.01.2019

Zeitplan

16:00 – 19:00 Uhr

Adresse

Hotel Markkleeberger Hof
Städtelner Straße 122-124
04416 Markkleeberg

Gebühr

Die Teilnahme ist kostenfrei, um eine verbindliche Anmeldung wird gebeten.

Ansprechpartner

Stefan Vetter
Tel. 0351 4910-3183
E-Mail: stefan.vetter@saena.de