0351 43833-60 post@ing-sn.de
Select Page

Brandschutz im smarten Wohngebäude

Eine Veranstaltung der Ingenieurkammer Sachsen
Anrechenbare Weiterbildungsstunden: 8 UE

Aus dem Inhalt:

Der erste Teil des Seminars gibt einen Überblick über die gesetzlichen Grundlagen zur Digitalisierung und Energieeffizienz sowie deren unmittelbare Auswirkungen auf die Technische Gebäudeausrüstung und auf den Brandschutz – insbesondere in Wohngebäuden. In diesem Zusammenhang wird insbesondere auf die aktualisierten Anwendungsnormen DIN 14676-1 und DIN 14676-2 eingegangen.

Es wird erläutert, welche Rolle Kohlenmonoxid- und Rauchwarnmelder in TGA-Konzepten für den Geschosswohnungsbau spielen und welche Synergien beim Einsatz interoperabler, offener Kommunikationsprotokolle in der Gebäudesystemtechnik erzeugt werden.

Der zweite Teil thematisiert die 2018/2019 geänderten Forderungen einiger Landesbauordnungen zu Rauchwarnmeldern und Barrierefreiheit. Anhand von Fallbeispielen wird der in einigen Ländern nunmehr bauordnungsrechtlich geforderte Einsatz von Rauchwarnmeldern in Nutzungseinheiten, die keine Wohnungen sind, erläutert. Ergänzend werden konkrete Möglichkeiten und Beispiele aufgezeigt, wie Brandschutz und Barrierefreiheit in Einklang gebracht werden können.

Analog zu den in Teil 1 besprochenen Ansätzen im Geschosswohnungsbau werden abschließend die Möglichkeiten für Wohngebäude der GK 1 und 2 anhand von Fallbeispielen aufgezeigt.

Referent

Thorsten Teichert
ist Business Development Manager bei Ei Electronics, einem führenden Hersteller von Rauch-, Wärme- und Kohlenmonoxidwarnmeldern in Europa. Herr Teichert verfügt über eine mehr als 25-jährige Erfahrung in der Konzeption und Projektierung komplexer Brandschutz- und Sicherheitslösungen und ist u.a. zentraler Ansprechpartner bei Ei Electronics für Sachverständige, Gutachter, Planer und Architekten sowie für kommunale Dienststellen, Feuerwehren und deren Organisationen.

Er engagiert sich als Experte in verschiedenen Arbeitskreisen und Gremien des vorbeugenden Brandschutzes in Deutschland

Fachverband Sicherheit im Zentralverband der Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. (ZVEI), FK Brandmeldesysteme, AK Normen & Richtlinien, AK Semantische Interoperabilität
BHE Bundesverband Sicherheitstechnik e.V.
Forum Brandrauchprävention e.V.
Initiative zur Prävention von Kohlenmonoxid-Vergiftungen
OMS Group e.V. (Open Metering System)
Normenarbeitskreise des DIN und der DKE:

DIN EN 14604, DIN 14676-x, DIN SPEC 91388
DIN VDE V 0826-x, DIN EN 50134-x, DIN EN 50291-x, DIN EN 50292
DKE System Komitee K801 (AAL – Active Assisted Living)

Datum

15.07.2020

Zeitplan

9:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Anerkannte Fortbildung

Diese Fortbildung wird mit
8.00 Unterrichtseinheiten
anerkannt.

Freie Plätze

Noch 30 von 30

Adresse

Ingenieurkammer Sachsen
4. Etage
Annenstraße 10
01067 Dresden

Gebühr

120,00 EUR für Mitglieder der Ingenieurkammer Sachsen
250,00 EUR für Nichtmitglieder

Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Seminarunterlagen sowie alle Pausengetränke und kleine Snacks.

Teilnahmebedingungen

Für diese Veranstaltung gelten die Teilnahmebedingungen der Ingenieurkammer Sachsen. Diese können Sie hier einsehen.

Ansprechpartner

Jenny Kirsch
Tel. 0351 43833-68
E-Mail: kirsch@ing-sn.de

[]
1 Step 1
Anmeldung zu dieser Veranstaltung
Ident
Seminarthema
Seminarnummer
Datum
Veranstaltungsort
Angaben zum Teilnehmer / Rechnungsanschrift
Titel
Vorname
Nachname
Mitgliedsnummerfalls vorhanden
UnternehmenBüro, Firma, Institution
Straße
Hausnr.
PLZ
Ort
Kontaktdaten des Teilnehmers
Telefon
Telefax
Anmerkungen
0 /
Datenschutz

* Pflichtfelder

keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right