0351 43833-60 post@ing-sn.de
Select Page

Bauleitertag 2019 – Bauvertrag, Nachträge, Bautechnik und Zeit

 

Eine Veranstaltung der Bauakademie Sachsen

 

Aus dem Inhalt:

Nachträge nach VOB und BGB Teil 1

  • Unterschiede der Nachtragsregeln nach VOB/B und BGB
  • Gelten die BGB-Nachtragsregeln auch beim VOB/B-Vertrag? Theorienstreit mit Praxisrelevanz und Taktikpotenzial!
  • VOB/B versus BGB: Welche Regelungen bringen wem mehr?
  • die einstweilige Verfügung bei Nachtragsstreitigkeiten

RA Helge Rübartsch
RÜBARTSCH RECHTSANWÄLTE

Stellung des AG und des AN im BGB-Bauvertrag

  • das Konsensprinzip des § 650 b BGB bei Nachtragswünschen des AG
    Grundsatz: Einvernehmen statt Anordnen
  • Ausnahme: Anordnung von Nachträgen erst nach Scheitern von Verhandlungen über den Nachtrag (Grund oder Höhe)
  • die Wartefrist von 30 Tagen
  • die Anordnung in Textform
  • Problemfall: Bedenken des Auftragnehmers
  • Vergütungsfragen

RA Helge Rübartsch
RÜBARTSCH RECHTSANWÄLTE

Nachträge nach VOB und BGB Teil 2

  • Leistungseinstellung bei Nachtragsstreit?
  • Nachtrag zum Nachtrag oder „die vergessenen, zeitabhängigen Folgekosten“
  • Bauzeitnachträge bei Annahmeverzug nach § 642 BGB
    • Grundsatzurteil des BGH: Keine Erstattung der Mehrkosten nach Beendigung des Verzuges ohne Verschulden
    • Handlungsmöglichkeiten für den Auftragnehmer: Schadensersatzforderung gem. § 6 Abs. 6 BGB
    • Kündigung nach Nachfristsetzung (was niemand will)
  • Nachtragsvergütung gem. § 2 Abs. 5 und 6 VOB/B: Das Urteil des Kammergerichts vom 10.07.2018: tatsächliche Kosten statt kalkulierter Preise!

RA Helge Rübartsch
RÜBARTSCH RECHTSANWÄLTE

Berechnung von Nachträgen nach § 650c BGB

  • Berechnungsmethodik
  • tatsächlich erforderliche Kosten, angemessene Zuschläge
  • Rolle der Urkalkulation
  • Beispiele

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Wirt.-Ing. Jens Otto
Technische Universität Dresden

Tücken der Nachtragsgestaltung in der Praxis

  • Dokumentation als Ausgangspunkt für techn. und baubetriebliche Nachträge
  • mehrdeutige Ausschreibungsunterlagen
  • Prüfansätze bei der AG-seitigen Prüfung
  • Beispiele aus der Praxis

Dipl.-Ing. Mark Bartel
BWI Bartel Wotschke Ingenieure GmbH

Abnahme und Gewährleistung

  • unwirksame Abnahmeklauseln in Bauverträgen
  • Unterschriftsverweigerung auf dem Abnahmeprotokoll – Folgen?
  • die Mär vom „verdeckten Mangel“
  • die rechtswirksame Mangelbeseitigungsaufforderung
  • die Hemmung der Verjährung durch Verhandlungen, Mangelbeseitigung, Inaugenscheinnahme des Mangels
  • Dauerbrenner: Kostenerstattung bei unberechtigter Mangelbeseitigungsaufforderung?

RA Helge Rübartsch
RÜBARTSCH RECHTSANWÄLTE

Grabenloses Bauen – eine unterschätzte Alternative zur kosten- und zeitsparenden Leitungsverlegung an Baustellen

  • Technologie
  • Einsatzmöglichkeiten
  • Vorteile
  • Kalkulation/Kosten

Prof. Jens Hölterhoff
Deutsche Gesellschaft für grabenloses Bauen und Instandhalten von Leitungen e.V.

Ticken wir noch richtig? Vom klugen Umgang mit der Zeit

  • Wie es zu unserem heutigen Umgang mit Zeit kam?
  • Folgen von Zeitverdichtung und
  • was wir dagegen tun können

Jonas Geißler, Autor, Berater, Zeitraumgestalter
Timesandmore

Datum

13.03.2019

Zeitplan

09:00 – 17:30 Uhr

Adresse

H4 Hotel Leipzig
Schongauer Straße 39
04329 Leipzig

Gebühr

210,00 € für Mitglieder der Ingenieurkammer Sachsen
280,00 € für Gäste

(inkl. Seminarunterlagen, Mittagessen u. Getränke)

Ansprechpartner

Ulrich Werner
Direktor Bauakademie Sachsen
Tel. 0351 7957497-13
E-Mail: info@bauakademie-sachsen.de